Tabalugas Abenteuer

Alles über die Attraktionen und Fahrgeschäfte im Holiday Park
Benutzeravatar
holly info team
Administrator
Beiträge: 69
Registriert: Donnerstag 22. Juni 2017, 16:06

Tabalugas Abenteuer

Dienstag 11. Juli 2017, 22:42

Du wolltest schon immer einmal in Tabalugas Fußstapfen treten und Grünland erkunden? Der kleine grüne Drache und seine Freunde Happy, Digby & Co laden dich ein, zusammen mit dir neue Abenteuer zu erleben!

Doch vorsicht: Der fiese Schneemann Arktos heckt in seiner Glasburg in Eiswelt allerlei Pläne aus, um Grünland zu zerstören und die ahnungslosen Gäste einzufrieren, um sie in der "Halle der eisigen Trophäen" auszustellen! Glücklicherweise ist Tabaluga rettend zur Stelle ...!
  • Eröffnung: 01.07.2011
  • Fahrtdauer: ca. 8 Minuten
  • Typ: Kanalfahrt
  • Hersteller: Mack Rides
  • Anzahl Gondeln: 15
  • Personen / Gondel: 6
Benutzeravatar
HoPa-bigFan
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 12. Juli 2017, 20:22

Tabalugas Abenteuer

Montag 30. Oktober 2017, 20:21

Hab ich das richtig gelesen, das Tabaluga ab Mittwoch verabschiedet wird?
Hey Tabaluga schau mal, wir haben Besuch.
Benutzeravatar
DRF
Administrator
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 12. Juli 2017, 13:18

Tabalugas Abenteuer

Dienstag 31. Oktober 2017, 07:52

Auch wenn die Attraktion in einem schlechten Zustand ist - Es ist sehr schade, dass man die Bahn abreisst, nachdem man Jahr für Jahr so viel Geld darin verpulvert hat. Hätte man die gleiche Summe gleich von Anfang an investiert (und sich anschließend um die Instandhaltung gekümmert), wäre bestimmt etwas Passables draus geworden.

Ich kann mir gut vorstellen, dass man einige der Figuren behält und als Dekoration für die neue Tabaluga-Achterbahn in der Indoorhalle verwendet... So hätte man mal wieder Geld gespart und einen semi-legitimen Grund die Bootsfahrt vorzeitig stillzulegen, auch wenn die Fläche erstmal brach liegen wird... Man hätte bestimmt auch einen neuen Kanal in die Indoorhalle integrieren und so die Attraktion erhalten und deutlich aufwerten können, aber dem Anschein nach stehen Rundfahrgeschäfte eher auf der Agenda von Plopsa.

Schade, denn mit Tabaluga wird dem Park eine weitere Familienattraktion ersatzlos gestrichen...
"Life is like a blank sheet of paper; you never know what it can be 'til you put something on it" - Marty Sklar
Kunibert
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 16. Juli 2017, 22:52

Tabalugas Abenteuer

Dienstag 31. Oktober 2017, 21:53

Finde die Streichung der Attraktion auch schade, selbst wenn ich die neue Aufmachung der Attraktion in den letzten Jahren nicht mehr so toll fand. Durch das Tabaluga-Thema hatte man meiner Meinung nach eine Attraktion, die sich ursprünglich an die ganze Familie richtete, zu stark auf Kinder alleine zugeschnitten und damit die Zielgruppe verengt. Jedenfalls habe ich mich als kinderloser Parkbesucher dort immer fehl am Platz gefühlt (was auch für andere Bereiche im Park gilt). Ich sehe es aber als problematisch an, dass es jetzt praktisch keine entspannten Rundfahrten oder vergleichbare ruhige Attraktionen mehr im Park gibt, stattdessen aber gefühlt nun das 50. Karussell...Ein abwechslungsreiches Attraktionsangebot sieht für mich anders aus. Jedenfalls braucht ein Freizeitpark meiner Meinung nach auch gemütliche Attraktionen wie eine Bootsfahrt, eine Monorail usw. Ich habe auch nichts gegen Rundfahrgeschäfte in Freizeitparks - wenn es gute sind die sich nicht nur eine Achse drehen. Ein schöner Flatride wie ein Magic, Polyp, Flipper oder ähnliches hat schon was. Jedenfalls sehe ich unterm Strich das Problem, dass es fast nur noch Thrillrides auf der einen und Kiddierides auf der anderen Seite gibt und immer weniger Fahrgeschäfte, die für alle Besuchergruppen interessant sind.
Steelcoaster
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 27. Juli 2017, 12:00

Tabalugas Abenteuer

Donnerstag 2. November 2017, 13:59

Vor allem wird das Thema "Tabaluga the Ride" absolut nicht dem Winterszenario und der Bergwelt gerecht die man im Artwork gesehen hat.
Wieso verschenkt man hier schon wieder soviel und nimmt nicht wie in Belgien auch das Heidi Thema hierzu. Auch das Pfälzer Dorf hätte man schon dementsprechend alpenländisch gestalten können (stattdessen Casa Palatina und ein vor sich hin marodienrendes Pfälzer Dorf inkl. Abriss-Burg). Ich sehe hier null Konzept und wilden Aktionismus ("Wo können wir nach Abriss von Tabaluga noch schnell das Thema irgendwo unterbringen).... So macht es keinen Spaß mehr! :angry:
nicolai1910
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 16. Juli 2017, 09:20

Tabalugas Abenteuer

Donnerstag 2. November 2017, 16:31

Ich hab mich hier lange nicht mehr zu Wort gemeldet und war auch nicht mehr im Park, seit meine Jahreskarte Anfang letztes Jahr abgelaufen ist. Ich lese hier jedoch regelmäßig mit und kann nur immer wieder den Kopf schütteln. Wie viele unüberlegte Aktionen will man denn noch durchführen?
Als ich gehört habe, dass der Holiday Park eine Indoorhalle baut, dachte ich nur: "Wow, endlich hat man verstanden worauf es ankommt."
Aber scheinbar habe ich mich hier getäuscht. Warum wird eine Attraktion abgerissen um Platz zu schaffen, wenn man den Platz (vorerst) gar nicht nutzt?
Auch wenn Tabaluga nicht perfekt war, war es eine Attraktion die vorallem bei Familien und Kindern sehr beliebt war. Wieso streicht man diese denn nun ersatzlos? (Und Nein, die neue Indoorhalle zählt nicht als Ersatz)
Ein Abriss wäre doch gerade dann erst sinnvoll gewesen, wenn man auch einen Ersatz plant. Soweit ich richtig informiert bin, war das Fahrsystem ja noch in Schuss (Boote wurden erst erneuert und der Antrieb war ja ein einziges Schaufelrad in der Station.

Nächster Punkt ist die scheinbar immer mehr steigende Unkenntnis der Parktechnik oder der immer stärker steigende Sparwahn der Geschäftsführung. Wie kann es sein, dass scheinbar bei allen Zugpferden des Parks massive Probleme vorliegen: dritte Gondel des FFT, zweiter Zug der EGF, erster Wagen des SS,...
Aber fangen wir vorne an:
  • wenn es sich bei dem FFT um einen Motorschaden handelt, wird es ja eine größere Reparatur sein. Warum schiebt man sowas nicht auf die Schließtage? Denn davon gibt es ja reichlich!
  • Was ist denn das für eine angebliche Regel vom TÜV? 20 Tage darf der Zug auf die Strecke aber nicht mehr? Entweder bekommt der Zug TÜV und ist voll Funktionsfähig oder eben nicht. Das Einzige was hier logisch wäre: ca. 20 Tage bis zu einer größeren (und somit sehr teuren)Reparatur. Wer behauptet eigentlich,
    dass Intamin schon mehrfach da war, aber das Problem nicht beseitigen kann? Das wäre so als fahre ich mit meinem Audi in eine Werkstatt von Audi und die können das Problem nicht beseitigen...ich denke einfach, dass die Lösungsvorschläge von Intamin zu teuer waren :rolleyes:
  • SkyScream....leider eine Never-Ending-Story. :unsure: Wann wird diese Attraktion (inkl. Wartebereich) mal über längeren Zeitraum einwandfrei laufen?
Alles in allem spricht das eigentlich gegen den Holiday Park und die Technik vor Ort. In jedem Park gibt es mal kleinere, mal größere Probleme und Aussetzer (siehe Euro-Mir im EP), aber dort tut man wenigstens alles dafür, dass das Problem innerhalb kürzester Zeit behoben wird, und schiebt nicht alles auf das Ende der Saison.
Nach langem schweigen musste ich das einfach mal loswerden.
Jedoch wird mich der Holiday Park auch in der nächsten Zeit erstmal an die (mehr oder weniger) umliegende Konkurrenz in Rust und Brühl verlieren.

LG
Antworten