Willkommen auf Holly-Info, der offiziellen Holiday Park Fanpage! :)

Unfall im Holiday Park | 15 Aug 2014 13:30 #1

www.mrn-news.de/2014/08/15/hassloch-toed...freizeitpark-153413/

11 jähriges Mädchen tödlich verunglückt, weiß jmd genaueres?

Unfall im Holiday Park | 15 Aug 2014 14:30 #2

Anscheinend soll das ganze bei den Spinning Barrels passiert sein...

Unfall im Holiday Park | 15 Aug 2014 14:30 #3

  • qwertyx
  • Rettet den Free Fall Tower!
Oh weh. Hab es eben auf SWR gelesen, das klingt nicht so gut auf Anhieb.
Könnt ihr nicht mal aufhören mit dem Anubis Kram im Tower.. Ist ja furchtbar..
..nein wirklich, ist ja schrecklich.

Unfall im Holiday Park | 15 Aug 2014 15:10 #4

Kam auch gerade beim Hessischen Rundfunk (hr-iNFO) in den Nachrichten, da es sich wohl um eine hessische Familie handelt, die gestern gemeinsam im Park war.

Dass es bei den Spinning Barrels passiert ist, erwähnen auch mehrere Quellen (u.a. der Kölner Stadt-Anzeiger, siehe www.ksta.de/panorama/-toedliche-verletzu...189504,28133696.html), allerdings konnte ich nirgends etwas über den Unfallhergang erfahren.

Bei Spinning Barrels gibt es doch auf den ersten Blick eigentlich "nur" zwei Unfallgefahren. Entweder indem man die "Fahrbahn" während des Fahrbetriebs betritt und von einer der Gondeln erfasst wird, oder dass man während der Fahrt aus der Gondel geschleudert wird.

Unfall im Holiday Park | 15 Aug 2014 15:13 #5

  • qwertyx
  • Rettet den Free Fall Tower!
Unfallhergang erstmal hin oder her. Mein tiefstes Beileid an die Familie des verunglückten Kindes.

Egal wie es passiert ist... für den Park an sich ist es natürlich in jeglicher Hinsicht ein Super Gau...
Könnt ihr nicht mal aufhören mit dem Anubis Kram im Tower.. Ist ja furchtbar..
..nein wirklich, ist ja schrecklich.

Unfall im Holiday Park | 15 Aug 2014 18:09 #6

qwertyx schrieb:
Unfallhergang erstmal hin oder her. Mein tiefstes Beileid an die Familie des verunglückten Kindes.

Egal wie es passiert ist... für den Park an sich ist es natürlich in jeglicher Hinsicht ein Super Gau...


Da stimme ich dir natürlich in beiden Punkten zu. Für den Park ist es eine PR-Katastrophe, bei bild.de ist der Artikel riesengroß an zweiter Stelle auf der Startseite verlinkt Und wenn man mal auf der Facebook-Seite des Parks schaut, sieht es nicht viel besser aus...

Am meisten ärgern mich immer die wenig fachkundigen, völlig überdramatisierten Posts, die den Park beschimpfen, weil er nicht direkt 10 Presse- und Facebookmitteilungen zu dem Unfall raushaut, sondern erst einmal die Ermittlungen abwarten will und dazu auch noch die "Frechheit" besitzt, den Parkbetrieb aufrechtzuerhalten

bigFM hat dazu auch noch die "Nachterbahn"-Aktion, die für heute Abend / Nacht geplant war, abgesagt.

Unfall im Holiday Park | 15 Aug 2014 18:53 #7

Auf RTL Aktuell war es sogar eben im Opener und mit einem MAZ Beitrag vertreten

Unfall im Holiday Park | 15 Aug 2014 19:04 #8

Der RTL Beitrag hatte übrigens ein, meiner Meinung nach, eher negatives Bild auf den Park geworfen.
So wurde erwähnt, dass in "diesem Park 2010 auch die Achterbahn Expedition GeForce verunglückte und mehrere Personen verletzt wurden" und der Park nach dem Unfall ganz normal geöffnet blieb.

Unfall im Holiday Park | 15 Aug 2014 19:20 #9

Bei RTL hat man einfach das "Sommerloch" gemerkt. Es gibt momentan kaum etwas zu berichten und da bauscht man eben alles auf. RTL hat auch uralte Videos des Parks gezeigt, denn man hat unter anderem auch den Super-Wirbel gezeigt. In meinen Augen war der Bericht zu 60% überflüssig.

LG Nicolai
Holodioh ... Holiday Park ...

Unfall im Holiday Park | 15 Aug 2014 19:23 #10

Offizielles Statement der Plopsa-Gruppe:

Hallo liebe Facebook-Fans! Wir bitten um Euer Verständnis, dass wir angesichts der Umstände im Augenblick nicht zeitnah auf Eure Postings und Nachrichten reagieren können. Das gesamte Team vom Holiday Park und der Themenparkgruppe Plopsa ist tief bestürzt und betroffen über das Geschehen und ist in Gedanken bei der Familie des Mädchens. Viele haben gefragt, warum der Park nicht geschlossen wurde. Der Holiday Park hat sich entschlossen, alle seine frei verfügbaren Mitarbeiter zur Unterstützung der Rettungskräfte für Absperrungen und zur Kontrolle von Rettungswegen einzusetzen. Eine Schließung und damit Evakuierung des ganzen Parks hätte nicht nur bedeutet, dass diese Unterstützung gefehlt hätte, sondern dass möglicherweise auch an anderen Stellen Tumult oder Chaos entstanden wäre.

Quelle: Facebook
"Mankind must put an end to war, or war will put an end to mankind."
(John F. Kennedy)

Unfall im Holiday Park | 15 Aug 2014 19:43 #11

  • qwertyx
  • Rettet den Free Fall Tower!
Auf Bild.de machen sie mittlerweile noch halbwegs Werbung für den Park. In einem extra Artikel wird der Park ziemlich positiv beschrieben.. nur etwas Makaber mit dem Titel "Der Unglückspark von Hassloch".
Könnt ihr nicht mal aufhören mit dem Anubis Kram im Tower.. Ist ja furchtbar..
..nein wirklich, ist ja schrecklich.

Unfall im Holiday Park | 15 Aug 2014 22:08 #12

Für diejenige die das Video von RTL nicht gesehen haben hier der Link www.rtl.de/cms/news/rtl-aktuell/drama-in...51ca-23-2010601.html

Unfall im Holiday Park | 16 Aug 2014 09:53 #13

Hallo Zusammen,
erstmal mein persönliches Beileid an die betroffene Familie auszusprechen ist mir wichtig.

Es ist ein leider tragisches Ereignis gewesen. Der Park wird alles tun um den Hergang zu rekonstruieren. Die Staatsanwaltschaft ermittelt. Die wird auch nicht locker lassen bis alles geklärt ist. Unfall mit Todesfolge.
Hiermit ist genügend Material für die Sensationspresse geschaffen. Schwer hiermit wieder auf Erfolgskurs zu kommen.
Leider passieren solch schwere Unfälle immer wieder. "Auch in anderen Parks !"
Hoffen wir auf ein klärendes Ergebnis der Staatanwaltschaft, sodas ein Freispruch seitens der Staatsanwaltschaft gegenüber dem Betreiber des Parks erfolgen kann.

Nun bitte ich um Geduld . Weitere Spekulationen zu unterlassen um Ruhe einkehren zu lassen.

LG Klaus
Nix ist so, wie es scheint zu sein

Unfall im Holiday Park | 17 Aug 2014 15:50 #14

Auch ich spreche mein Beileid aus der Familie des verunglückten Mädchen aus.

Dieser Schmerz zu verkraften ist sehr Anstrengend, besonders wenn es sein eigenes Kind ist.

Nicht vorstellbar, man geht mit der Familie in den Freizeitpark um den Alltag zu vergessen, und damit die Kinder etwas schönes in den Sommerferien machen können, und dann bekommt man eine Nachricht das so etwas schreckliches passiert ist.

Ich wünsche der Familie des kleinen Mädchen, viel Kraft und Gottessegen.
Mit freundlichen Grüßen, Patrick Schmidt

Unfall im Holiday Park | 18 Aug 2014 14:20 #15

Es haben sich inzwischen mehrere Augenzeugen gemeldet, die nun hoffentlich helfen können die Unfallursache aufzuklären.

Die Rheinpfalz fasst es in einem aktuellen Artikel ganz gut zusammen:
www.rheinpfalz.de/nachrichten/titelseite...r-setzen-auf-zeugen/

Unfall im Holiday Park | 25 Aug 2014 07:18 #16

  • Schlotti
  • hoch und runter immer wieder...
Gibts zu dem Unfall schon weitere Erkenntnisse?

Ich habe von jmd. gehört (der es angeblich gesehen hat), dass das Mädchen absichtlich über die Absperrung geklettert wäre. Aber ob das stimmt???

Unfall im Holiday Park | 25 Aug 2014 10:14 #17

Schlotti schrieb:
Ich habe von jmd. gehört (der es angeblich gesehen hat), dass das Mädchen absichtlich über die Absperrung geklettert wäre. Aber ob das stimmt???

Was anderes halte ich fast für ausgeschlossen. Das Mädchen dachte bestimmt, dass sie noch einen Platz in einer freien Gondel bekommt, bevor das Fahrgeschäft losfährt und ist über den Zaun geklettert.

Die Abfertigung an den Spinning Barrels ist so schleppend und langsam, dass eigentlich kein Bediener eine Person übersehen kann, die da evtl noch im Sicherheitsbereich herumgeistert: Die Fahrgäste werden abgezählt, jeder Bügel einzeln kontrolliert und es müssen drei Schalter um das Fahrgeschäft herum aktiviert werden. Erst dann wird die Fahrt gestartet.

LG
bad maintenance is bad show

Unfall im Holiday Park | 25 Aug 2014 12:04 #18

Das jeder Bügel einzeln kontrolliert wird habe ich bis jetzt auch immer mitbekommen und gedacht das dies immer so ist!
Aber auf der facebook Seite des Park ist bei den Beiträgen der Gäste ein Video gepostet worden, bei dem der Operator nur beim herumlaufen die Knöpfe drückt und nicht an die einzelnen Bügel fasst!
Das Video stammt laut der Person die dies dort reingestellt hat vom Tag des Unfalls bevor sich der Unfall abgespielt hat!
das Video wurde am 23. August um 14:20 Uhr hochgeladen und man kann es, wenn man ein Stückchen herunter scrollt noch ansehen!

Unfall im Holiday Park | 25 Aug 2014 12:17 #19

TimWies96 schrieb:
Aber auf der facebook Seite des Park ist bei den Beiträgen der Gäste ein Video gepostet worden, bei dem der Operator nur beim herumlaufen die Knöpfe drückt und nicht an die einzelnen Bügel fasst!

Aber selbst wenn ein Bügel nicht ordnungsgemäß geschlossen wurde, so halte ich es fast für ausgeschlossen, dass die Insassen während der Fahrt aus der Gondel fallen könnten. Die auftretenden Zentrifugalkräfte drücken die Fahrgäste eigentlich eher in die Gondeln. Zudem schreibt ja die Presse, dass das verunglückte Kind während des Unfalls auf einer Plattform gestürzt sein soll.

Aber wie auch immer es passiert ist, es ist in jedem Fall tragisch und die Polizei wird sich sicherlich Mühe geben, die Unfallursache herauszufinden.

LG
bad maintenance is bad show

Unfall im Holiday Park | 25 Aug 2014 12:29 #20

Das Video stammt nicht vom Tag des Unfalls. Zu sehen ist ein anderer Operator.

Ich hoffe persönlich, dass der Kerl, der das Video gepostet hat, vom Park strafrechtlich belangt wird. Was der da von sich gibt ist nicht mehr unter Meinungsfreiheit zu verbuchen, sorry.

Es ist in dem Video nicht klar, ob der Operator eventuell die Bügel vorher kontrolliert hatte und nur vergessen hatte, die zwei Freigaben zu drücken. In diesem Fall wäre er nur um das Fahrgeschäft gelaufen nachdem Bügel kontrolliert wurden.

Es ist - pardon - zum Kotzen, wie sich manche Facebook-User aufspielen und welchen Umgang diese mit dem Park pflegen. Das macht das Ganze noch schwerer erträglich als eh schon ist
"Mankind must put an end to war, or war will put an end to mankind."
(John F. Kennedy)

Unfall im Holiday Park | 25 Aug 2014 13:03 #21

Stimpy schrieb:
Es ist - pardon - zum Kotzen, wie sich manche Facebook-User aufspielen und welchen Umgang diese mit dem Park pflegen. Das macht das Ganze noch schwerer erträglich als eh schon ist

Auch wenn ich dir in diesem Punkt vollkommen zustimmen muss - wobei es sich hier leider nicht um ein neues Phänomen handelt, dass sich der Pöbel (anders kann man es nicht ausdrücken) so benimmt und äußert, als hätte er weder einen Tag Schulbildung noch sonstige Sozialisation genossen -, so behauptet der Autor des FB-Posts überhaupt nicht, dass das Video vom Tag des Unfalls stammt. Vielmehr verweist er darauf, dass es sich um ein Video von seinem Parkbesuch am 12. April diesen Jahres handelt, das beweisen soll, dass der an dem Tag tätige OP zumindest bei dieser einen Fahrt die Bügel nicht kontrolliert hat.

Zur Klarstellung: Ich will solche Posts nicht schönreden und bin darüber selbst immer wieder verärgert, trotzdem müssen wir, sofern wir die anderen User kritisieren (und weitere Maßnahmen verlangen), auch selbst genau hinschauen

LG

Unfall im Holiday Park | 25 Aug 2014 13:07 #22

Ich habe mich auch eher auf den Post von TimWies96 bezogen, der das behauptet hatte
"Mankind must put an end to war, or war will put an end to mankind."
(John F. Kennedy)

Unfall im Holiday Park | 25 Aug 2014 13:12 #23

Stimpy schrieb:
Ich habe mich auch eher auf den Post von TimWies96 bezogen, der das behauptet hatte

Dann sei der zweite Teil meines vorherigen Postes nun an ihn gerichtet

Unfall im Holiday Park | 09 Sep 2014 12:04 #24

Oh mein Gott! Sowas darf einfach nicht passieren! Da will man gar nicht mehr mit seinen eigenen Kindern in den Park Sehr schade!
Stay foolish!

Unfall im Holiday Park | 09 Sep 2014 12:45 #25

Focus schrieb:
Oh mein Gott! Sowas darf einfach nicht passieren! Da will man gar nicht mehr mit seinen eigenen Kindern in den Park Sehr schade!


Naja, wenn man Sicherheitsabsperrungen missachtet (wie höchstwahrscheinlich geschehen), kann einem so gesehen überall etwas passieren

Unfall im Holiday Park | 09 Sep 2014 14:39 #26

  • Schlotti
  • hoch und runter immer wieder...
Wenn der Unfall wirklich selbstverschuldet war, dann trifft den Park keine Schuld. Denn die Aufsichtspflicht liegt beim Erziehungsberechtigten. Das ist wie auf einem Spielplatz, wenn da ein Kind vom Klettergerüst fällt, ist auch nicht gleich die Stadt schuld.

Ich will hier niemanden beschuldigen oder in Schutz nehmen aber noch mehr negative Werbung braucht der Park nicht. Warten wir doch erstmal ab was bei der Untersuchung rauskommt.

Unfall im Holiday Park | 19 Sep 2014 14:11 #27

Der Bericht des Gutachters verzögert sich weiter. Im Laufe der kommenden Woche soll allerdings eine Pressemitteilung und erste Ergebnisse bekannt gegeben werden.

Quelle: Rheinpfalz 19.09.2014

Unfall im Holiday Park | 29 Sep 2014 11:59 #28

"Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Mitarbeiter eines Fahrgeschäfts im Holiday-Park wegen fahrlässiger Tötung"

Quelle:
SWR
MRN-News.de
welt.de
2016: 11x HP, 2xPhantasialand, 3x Plopsaland de Panne, 1x Bellevaerde, 1x Bobbejaanland
2015: 10x HP, 4x Plopsaland de Panne, 2x Plopsaqua, 1x PlopsaCoo, 1x Tripsdrill, 1x Legoland D
2014: 10x HP, 4x Plopsaland de Panne, 1x PlopsaCoo, 1x Bellevaerde, 3x Gardaland, 1x Movieland Park (I)
2013: 14x HP, 4x Plopsaland de Panne, 1x PlopsaCoo, 1x PIH, 1xEP
2012: 15x HP, 4x Plopsaland de Panne, 1x PlopsaCoo, 1x PIH
2011: 11x HP 1x LL
2010: 2x HP

Unfall im Holiday Park | 29 Sep 2014 13:22 #29

Absolut tragisch und schlimm für den Mitarbeiter
Ich kann nur hoffen, dass der Park ihn und seine Rechte schützt und es nicht zu einer "Hexenjagd" durch die Medien kommt...

Aber vielleicht kommen dadurch auch die Sicherheitsvorschriften, Altersbegrenzungen und ähnliches auf den Prüfstand. Ich denke hier vor allem an diejenigen, die permanent über die langsame Abfertigung an der GeForce "maulen".

Uns ALLEN muss deutlich sein und ggf deutlicher gemacht werden, dass jeder – trotz aller Sicherheitsmaßnahmen - noch immer ein RISIKO eingeht, wenn man mit einem Fahrgeschäft fährt. Und diese Verantwortung kann man nicht einfach komplett an Mitarbeiter oder einen Betreiber "abdrücken".

Ich bin gespannt, ob die Ereignisse zu einem veränderten (Sicherheits)Denken und eventuell zu restriktiveren Vorschriften und noch genaueren Prüfungen führen...

Unfall im Holiday Park | 29 Sep 2014 13:40 #30

majo1972 schrieb:
Absolut tragisch und schlimm für den Mitarbeiter
Ich kann nur hoffen, dass der Park ihn und seine Rechte schützt und es nicht zu einer "Hexenjagd" durch die Medien kommt...

Aber vielleicht kommen dadurch auch die Sicherheitsvorschriften, Altersbegrenzungen und ähnliches auf den Prüfstand. Ich denke hier vor allem an diejenigen, die permanent über die langsame Abfertigung an der GeForce "maulen".

Uns ALLEN muss deutlich sein und ggf deutlicher gemacht werden, dass jeder – trotz aller Sicherheitsmaßnahmen - noch immer ein RISIKO eingeht, wenn man mit einem Fahrgeschäft fährt. Und diese Verantwortung kann man nicht einfach komplett an Mitarbeiter oder einen Betreiber "abdrücken".

Ich bin gespannt, ob die Ereignisse zu einem veränderten (Sicherheits)Denken und eventuell zu restriktiveren Vorschriften und noch genaueren Prüfungen führen...

Ich geb dir in allen Punkten recht, aber es wird immer Leute geben, die meckern. Aber das lässt sich einfach nicht vermeiden - Die sind dann einfach unbelehrbar. Ich mein es gibt wirklich Tage an denen von den Mitarbeitern "geschlichen" wird, aber auch nur weil sie ja auch eine volle Auslastung vom Fahrgeschäft haben wollen oder weil keine Wartezeit da ist, dann muss man auch einfach nicht rennen, wie es so ein paar Spezialisten immer gerne hätten, dass sie EGF o.ä. unendlich oft fahren können ...
Und so zerbröselt der Keks

Unfall im Holiday Park | 29 Sep 2014 20:40 #31

Der Mitarbeiter tut mir jetzt schon leid, hoffe auch wie Majo1972 dass hier keine Kampagne seitens der Medien o.Ä. gegen ihn aufgezogen wird.

Ich kann es mir eigentlich nicht vorstellen, dass hier ein Angestellter einen Fehler gemacht hat, denn in keinem anderen Park habe ich es bisher so erlebt, dass die Vorschriften so rigoros eingehalten werden. Hier kommt es ja schon auf Zentimeter an, wo in manchen anderen Parks mal ein Auge zugedrückt wird.
Ich hätte mal wieder Appetit auf eine leckere extra große Portion Fischstäbchen........

Unfall im Holiday Park | 29 Sep 2014 21:55 #32

  • qwertyx
  • Rettet den Free Fall Tower!
Ich rätsel ja schon die ganze Zeit was der Mitarbeiter falsch gemacht haben sollte. Vor Inbetriebnahme der Anlage müssen doch sämtliche Sicherheitseinrichtungen betätigt werden die sich rund um das Karusell befinden. Sind diese nicht gedrückt, setzt sich die Anlage auch nicht in Betrieb.

Es sei denn er war wirklich "schlampig" und hat die Schalter einfach so abgedrückt ohne wirklich zu prüfen oder zu schauen was sich auf den Plattformen abspielt.
Könnt ihr nicht mal aufhören mit dem Anubis Kram im Tower.. Ist ja furchtbar..
..nein wirklich, ist ja schrecklich.

Unfall im Holiday Park | 29 Sep 2014 22:57 #33

Blöde Sache, ich wünsche dem MA nur das Beste!

Ach ja: eine schnelle Abfertigung ist natürlich nicht zwangsläufig "unsicher", genausowenig wie eine langsame "sicher" ist.
IN VINO VERITAS

Unfall im Holiday Park | 13 Okt 2014 18:19 #34

Unfall im Holiday Park | 13 Okt 2014 19:52 #35

Die Reaktion des Parks auf den RTL-Beitrag:


(Quelle: Parkseite auf FB)
2016: 11x HP, 2xPhantasialand, 3x Plopsaland de Panne, 1x Bellevaerde, 1x Bobbejaanland
2015: 10x HP, 4x Plopsaland de Panne, 2x Plopsaqua, 1x PlopsaCoo, 1x Tripsdrill, 1x Legoland D
2014: 10x HP, 4x Plopsaland de Panne, 1x PlopsaCoo, 1x Bellevaerde, 3x Gardaland, 1x Movieland Park (I)
2013: 14x HP, 4x Plopsaland de Panne, 1x PlopsaCoo, 1x PIH, 1xEP
2012: 15x HP, 4x Plopsaland de Panne, 1x PlopsaCoo, 1x PIH
2011: 11x HP 1x LL
2010: 2x HP

Unfall im Holiday Park | 13 Okt 2014 21:56 #36

Der Beitrag ist in meinen Augen Müll.
Die Mutter widerspricht sich (in meinen Augen) selbst:
Angeblich stand sie direkt neben ihrer Tochter, wurde aber nicht mitgerissen?! Dann kann sie doch eigentlich nicht direkt neben ihr gestanden haben?
Außerdem: Welche Hupe sollte der Mitarbeiter denn betätigen, wenn gar keine vorhanden ist?
Wie bereits weiter oben geschrieben, ist dies eigentlich bei einem abgesperrten Fahrgeschäft normal nicht nötig.
Ich bin mal gespannt, wie der ganze Fall endet!

Ich kann Plopsa auch immer mehr verstehen, wieso die Attraktion verkauft werden soll. Sie wird immer wieder in den Medien negativ erwähnt und das ist nicht grad gut für den Park.


LG Nicolai
Holodioh ... Holiday Park ...

Unfall im Holiday Park | 17 Okt 2014 15:30 #37

Hallo,

nicolai1910 schrieb:
Die Mutter widerspricht sich immer wieder selbst:
Angeblich stand sie direkt neben ihrer Tochter, wurde aber nicht mitgerissen?! Dann kann sie doch eigentlich nicht direkt neben ihr gestanden haben?
Außerdem: Welche Hupe sollte der Mitarbeiter denn betätigen, wenn gar keine vorhanden ist?
Wie bereits weiter oben geschrieben, ist dies eigentlich bei einem abgesperrten Fahrgeschäft normal nicht nötig.
Ich bin mal gespannt, wie der ganze Fall endet!

... Mal ganz ehrlich ...!!
All das hat genau der Park nicht gebraucht. Sensationspresse hinten und vorne.
Heute so , morgen wieder ganz anders.
Fazit: "Es war nen Unfall und niemand kann die Zeit zurück drehen." Wenn das noch so weitergeht wie z.B Fahrgeschäfte z.zT verkaufen. Negative Presse im Rundfunk und Fernsehen, dann vielleicht noch rückgängige Besucherzahlen usw.
"Danke das wars !"
Ich werde mir wieder ne Jahreskarte holen und wenn die Sky Scream zsambricht.
Egal ! Ich geh witer dahin.

LG Blauer klaus
Nix ist so, wie es scheint zu sein

Unfall im Holiday Park | 17 Okt 2014 18:50 #38

Weiß man jetzt eigentlich schon genaueres, wie das Kind auf die Platform kam, während der Fahrt? Ist ja jetzt schon einige Zeit her. Wie es genau passiert ist, konnte ich aber noch nirgends nachlesen...

Unfall im Holiday Park | 18 Okt 2014 21:33 #39

Ich will jetzt nix behaupten oder so aber ich glaube dass sie über die Absperrung geklettert ist.
Ich bin sie auch schon über fünfzigmal in meinem ganzen leben gefahren und es waren immer andere Leute die Kontrolliert haben . Alle haben die Bügel immer fester runter gedrückt. Ich kann mir dass nicht erklären. Alle von uns wissen dass der park sich so etwas nicht erlauben darf in diesem zustand. Ich denke dass es selbstverschuldet war.
Live your Life

Unfall im Holiday Park | 18 Okt 2014 23:07 #40

Dann scheinst du aber über 50 Mal ein anderes Geschäft gefahren zu sein, denn bei den Barrels können die Bügel nicht nachgedrückt werden. Sie rasten beim Schließen ein, es gibt nur diese eine Position, in der sie im geschlossenen Zustand sind.
Der Mitarbeiter drückt aus diesem Grund auch nicht nach, sondern zieht am Bügel, um zu kontrollieren, ob dieser auch richtig eingerastet ist.
IN VINO VERITAS