Willkommen auf Holly-Info, der offiziellen Holiday Park Fanpage! :)

  • Seite:
  • 1

Plopsaland De Panne 2015 | 09 Nov 2014 21:03 #1

  • Mickelino
  • Kranplätze müssen verdichtet sein !!!
Hallo zusammen,

plant jemand für das Jahr 2015 einen Besuch in Plopsaland de Panne?
Saison 2012 35 im HoPa.
Saison 2013 20 im HoPa
Saison 2014 25 im HoPa
Saison 2015 6 im HoPa seit 15.4.15 keine Jahreskarte mehr
2011/12 in EP, Tripsdrill, PHL, MW, Plopsa Coo
2012/13 in EP, Geiselwind, Bayernpark, Tripsdrill
2014 Plopsa de Panne, Hasselt, Efteling, EP
2015 EP (6x)

Plopsaland De Panne 2015 | 28 Feb 2015 22:02 #2

  • Batz1995
  • Draco dormiens nunquam titillandus
Mickelino schrieb:
Hallo zusammen,

plant jemand für das Jahr 2015 einen Besuch in Plopsaland de Panne?


Wir wollen gerne im Herbst Urlaub in De Panne oder Umgebung machen und wollten 2 Tage in den Park und 1 Tag ins Plopsaqua gehen.
Freizeitparksuchti

Plopsaland De Panne 2015 | 01 Mär 2015 10:06 #3

Batz1995 schrieb:
Wir wollen gerne im Herbst Urlaub in De Panne oder Umgebung machen und wollten 2 Tage in den Park und 1 Tag ins Plopsaqua gehen.


Falls du deine Jahreskarte vor deinem Urlaub noch mal verlängern musst, würde ich mir an deiner Stelle mal Geadnken machen und fragen, ob du zu einer Plopsa Fun Card upgraden kannst. Solltest du sie zum Verlängerungspreis bekommen, dann kostet sie gerade einmal 12€ mehr, ansonsten 21€ mehr als eine Verlängerung deiner Holiday Park Jahreskarte dafür sind dann alle Plops-Parks mit drin! (Ausnahme: PlopsAqua). Ansonsten zahlst du ja pro Tag noch immer rund 21€ fürs PLopsaland. Bei 2 Tagen Plopsaland hast du den Jahreskarten mehrpreis also locker wieder drin.
Wenn du mit dem Auto fährst, wie wärs auf der Hin- oder Rückfahrt noch mit einem kurzen Zwischenstopp in Coo oder Hasselt? Machen wir immer so.
2016: 11x HP, 2xPhantasialand, 3x Plopsaland de Panne, 1x Bellevaerde, 1x Bobbejaanland
2015: 10x HP, 4x Plopsaland de Panne, 2x Plopsaqua, 1x PlopsaCoo, 1x Tripsdrill, 1x Legoland D
2014: 10x HP, 4x Plopsaland de Panne, 1x PlopsaCoo, 1x Bellevaerde, 3x Gardaland, 1x Movieland Park (I)
2013: 14x HP, 4x Plopsaland de Panne, 1x PlopsaCoo, 1x PIH, 1xEP
2012: 15x HP, 4x Plopsaland de Panne, 1x PlopsaCoo, 1x PIH
2011: 11x HP 1x LL
2010: 2x HP

Plopsaland De Panne 2015 | 01 Aug 2015 10:45 #4

Wir waren vor zwei Wochen zu Gast im Plopsaland.

Kurz vor Parköffnung wird ein passendes Lied geschaltet und mit einem Countdown wird dann (mehr oder weniger pünktlich) die Absperrung zum Park geöffnet.

Sofort fällt auf, dass das Plopsaland einen wesentlich gepflegteren Eindruck macht, als der Holiday Park. Es gibt in formgeschnittene Hecken und nicht gerade wenige Blumenbeete, die allesamt fröhlich blühten und auch nicht vertocknet waren.

In der Mitte des Fontänenplattes war eine Strandbar mit echtem Sand und Bambusschirmchen aufgebaut, vielleicht auch eine Idee für den Holiday Park

Beim Thema Wasseraufbereitung liegt der Holiday Park eindeutig vorne. Sowohl die Wildwasserbahn als auch der Super-Splash sind mit einer so widerlichen Brühe befüllt, dass wir schon beim Geruch dankend auf eine Fahrt verzichtet haben.

Die Preise in der Gastronomie halten sich mit denen im Holiday Park in der Waage, selbst für belgische Verhältnisse ist das Essen dort stark überteuert. Mit der Qualität und Quantität des Essens kann der Holiday Park aber leider nicht mithalten, die Portionen im Plopsaland sind groß, schmackhaft und sättigend.

Das Plopsaqua-Schwimmbad ist sehr schön geworden und ist eine echte Bereicherung für das Plopsaland. Es gibt ein paar tolle Rutschen und schöne Effekte in der Halle, wie zum Beispiel ein realistisches Gewitter mit Regen, Donner und Blitz. Leider ist das Bad ziemlich klein, was aber der geringen Baufläche geschuldet ist. Wenn das geplante Holiday Park-Schwimmbad (HoPaqua? ) genau so schön und vielleicht etwas größer wird, steht einem Erfolg denke ich nichts im Wege

Übrigens teilt das Plopsaland mit uns einige Summernight-Themen: So gibt es dort ebenfalls die Gipsy Kings und die Viva Brazil-Summernights, im Plopsaland allerdings mit durchgehend erneuerter LED-Beleuchtung

Wenn man sich das Plopsaland so anschaut, frägt man sich natürlich, wo die Probleme beim Holiday Park liegen. Denn gerne angesprochene Kritikpunkte wie zum Beispiel die Gastronomie, das Marketing und die Pflege der Anlage funktionieren in Belgien sichtbar besser, als in Deutschland (übrigens auch bei den anderen Plopsa-Parks). Vielleicht wäre eine intensivere Qualitätskontrolle von Seiten der belgischen Führung sinnvoll.

Hoffen wir, dass es mit der Zeit nur noch besser wird

LG
bad maintenance is bad show

Plopsaland De Panne 2015 | 01 Aug 2015 14:21 #5

DRF schrieb:
Vielleicht wäre eine intensivere Qualitätskontrolle von Seiten der belgischen Führung sinnvoll.


Das ist genau das, was ich auch schon mehrfach angesprochen habe! Man überlässt zu viel der deutschen Parkleitung und wenn dann mal die Belgier kommen wird Friede-Freude-Eierkuchen vorgespielt und Sachen so gemacht, wie man sie sich zwar von Seiten der Belgier wünscht, aber normal im Holly so leider nicht anzutreffen sind!
Ich bin mir ziemlich sicher, dass von Belgien einiges gefordert wird, was bei und einfach nicht umgesetzt wird - da die Belgier aber so selten hier sind, ändert sich daran nichts.
Denn soweit ich das mitbekommen habe, sind die Parks in Belgien wirklich sehr beliebt und auch gut besucht!

LG
Holodioh ... Holiday Park ...

Plopsaland De Panne 2015 | 13 Nov 2015 18:16 #6

Wenn ich so etwas sehe, werde ich immer ein klein bisschen neidisch. Warum können solche Bauten nicht auch bei uns in Hassloch entstehen?

www.coasterfriends.de/forum/9383-2015-ne...panne-belgien-2.html
Ich hätte mal wieder Appetit auf eine leckere extra große Portion Fischstäbchen........

Plopsaland De Panne 2015 | 13 Nov 2015 18:56 #7

  • meta
  • Früher war mehr Show!
Weil für Plopsa der HoPa kein Erfolgsprojekt ist. Man sieht ja, daß man die Investitionen im nächsten Jahr trotz Jubiläumssaison minimalisiert hat und sogar das Showprogramm einstampft. Man hat den Investitionsstau falsch eingeschätzt, stellt jetzt fest, dass man in Haßloch nur mit einem richtig großen Topf Geld aus dem Quark kommen könnte, von der Überforderung der GF mal ganz abgesehen, die man ja seit Jahren nicht in den Griff bekommt.

Und diesen großen Topf Geld ist man einfach nicht bereit zu investieren. Die Millionen, die für die nächsten Jahre eingeplant sind, werden alleine für die Instandhaltung draufgehen.

Wenn man alleine die Boote bei Tabaluga, Donnerfluss und evtl irgendwann auch bei Wickie austauschen muss, die Burg renovieren muss, die Burgschänke neu ausbauen muss, einige Gebäude im Pfälzer Dorf sanieren muss, dazu die ständigen Ersatzteile für EGF, FF, LHT...
Das Auqastadion sollte ja mal etwas attraktiver umgestaltet werden, bis auf die Plane am Eingang und ein bisschen graue Farbe ist da ja auch noch nichts passiert. Die Pumpen bei DF und WS sind auch schon in die Jahre gekommen, die Wellenhopser müssten neu gestaltet werden, wie lange das Ruckelschiff die Ruckelei beim Anfahren mitmacht weiß auch niemand...auch die Parkplatzausfahrt sollte ja nochmal überarbeitet werden...usw. usf.

Und dann ist das Geld weg. Aber noch keine neue Attraktion gebaut. Ich nehme an im übernächsten Jahr kommt dann je nach Erfolg in 2016 diese Riesenrutsche, die wohl für nächstes Jahr erst geplant war, denn die ist vergleichsweise billig, und dann will man ja noch diese Schwimmbadgeschichte in Angriff nehmen...

Aus meiner Sicht ist der Park langfristig dem Untergang geweiht, wenn Plopsa nicht bereit ist, wieder überdachte Flächen zu schaffen. Das Wetter wird immer unberechenbarer. Im Sommer ist es oft zu warm, im Frühjahr und Herbst zu kalt, für eine Winteröffnung ist die Infrastruktur noch nicht mal annähernd geeignet.

Und dafür reicht dann kein kleines Dächelchen über nem Anstehbereich, da müssen einfach richtige Gebäude her. Erst einmal ein vernünftiges Verwaltungsgebäude, damit die Leute auch endlich mal Platz haben zum Arbeiten, damit es entsprechende Versammlungsräume gibt, Besprechungsräume, Übungsräume für Künstler, Schnitträume für die Tontechniker, Lager für Kostüme und Requisiten und Garderoben für auftretende Personen. Das alles passiert momentan ja offenbar alles dort, wo gerade mal eben Platz ist in einem desolaten Stapel Container und den Anbauten.

Dann ein Theater, am besten als Multifunktionstheater, das auch als Kino, Tagungssaal, evtl. sogar für Fernsehaufzeichnungen genutzt werden kann. (Denn alles einzeln zu bauen ist sowieso finanziell für Plopsa nicht möglich)

Ausserdem diverse Indoor-Angebote für die Gäste, angefangen von den Arcaden, die es ja bereits gab und die man vor Jahren entlang des DF ersatzlos abgerissen hat, bis hin zu Indoor-Spielplätzen mit Ball-Pools, Hüpfburgen, Softballanlagen, Klettergerüsten,...im Idealfall auch Fahrgeschäfte, wie Simulatorkapseln, einem Showscan-Kino, interaktive Darkrides (kann ja auch was Kleineres sein)

Das schafft Kapazitäten, aber auch Beschäftigungsmöglichkeiten bei schlechtem Wetter, die einfach zwingend nötig sind, wenn der Park seinen Ruf verlieren möchte, bei schlechtem Wetter eine Art Vollausfall zu sein.

Und dann hätte man immer noch genug zu tun, z.B. mit Landschaftsstrukturierung, also sowas wie künstlichen Bergbereichen, Felsen, Überarbeitung der Bodenbeläge in den bislang unrenovierten Bereichen, der ganze Bereich rund um die Spinning Barrels, (die ja auch nicht als ewiges Mahnmal traurig da rumstehen können)...und ein paar kleine Seitenwege würden dem Park auch gut tun um den Druck ein bisschen aus den Hauptwegen rauszunehmen.

Nachdem ich aber nicht glaube, dass Plopsa auch nur annäherungsweise das oben geschriebene auf die Reihe bekommt (bekommen will) sondern sich lieber auf seine beligschen Vorzeigeparks konzentriert, sehe ich sehr schwarz.

Der nächste Shitstorm wird wohl anstehen, wenn die Gäste merken, dass die Shows (ersatzlos) eingestampft wurden und wenn Plopsa nicht inzwischen endlich den Wellenflieger bestellt hat wird das bis März auch nix mehr, dann stehen die Leute wieder vor eine Baustelle bei Eröffnung und können sich Zäune und ein Kabel angucken.
Früher stand der Park am Abgrund. Heute sind wir einen Schritt weiter.

Plopsaland De Panne 2015 | 13 Nov 2015 21:03 #8

Ich finde es halt nur schade, dass man z.B. bei der Umgestaltung des FFT Gebäudes so herumeiert und in de Panne wird kurzerhand ein vorhandenes Kaffetassenkarusell in ein wunderschön gestaltetes Schloss integriert. Naja schau ma mal was die Zeit noch bringt. Jetzt bekommen wir ja erstmal einen Wellenflieger mit Flatterverdeck.
Ich hätte mal wieder Appetit auf eine leckere extra große Portion Fischstäbchen........

Plopsaland De Panne 2015 | 13 Nov 2015 21:24 #9

  • meta
  • Früher war mehr Show!
Da kann ich mich nur anschließen.

Man merkt es ja auch schon an der Qualität der Bauten. Die "Bauwerke" des Wickie-Bereiches bestanden schon nur noch aus Polyesterteilen vom Tieflader. Die neuen Bauten am Airpoirt bestehen dann laut Plan nur noch aus thematisierten Containern und Zelten. Ich nehme an das Klohäuschen wird gemauert. Die Klohäuschen sind mittlerweile die aufwändigsten Gebäude im Park abgesehen vom Fontänenplatz. Klopsa sozusagen. SCNR.

Wir haben also das Schneider-Niveau längst wieder erreicht. Und meiner Meinung nach ist man längst darunter. Ich finde das alles so traurig...

Ich bin nur gespannt, wann Plopsa die Baumarkt-Pressspanplatte für sich (wieder-)entdeckt, denn immerhin wissen wir ja seit Schneider, dass man die mit einem jährlichen Anstrich auch 20 Jahre lang outdoor nutzen kann.
Früher stand der Park am Abgrund. Heute sind wir einen Schritt weiter.

Plopsaland De Panne 2015 | 14 Nov 2015 01:52 #10

@meta Jetzt hör doch mal auf, alles von Plopsa kommende immer grundsätzlich zu kritisieren (*Ironie)

Ich stimme deinem Post vollkommen zu und nehme ihn zum Anlass, meinen eigenen Post von vor einigen Wochen noch einmal aufzugreifen, wo ich betont habe, dass Plopsa über kurz oder lang nicht zum Holiday Park passt...Ich hoffe, dass der Park langfristig von einem "richtigen" Investor übernommen wird!
  • Seite:
  • 1