So war es im Park! | 02 Mai 2017 13:09 #1001

majo1972 schrieb:


Und, man muss auch immer mal relativieren: wenn die Wartezeit an der GeForce etwa 1 Stunde betragen hat, ist das im Vergleich z.B. zu Taron (ca. 120 Min.) noch immer wenig gewesen...


Es ist für mich ein gewaltiger Unterschied, ob ich 120 Minuten in einer sich kontinuierlich fort bewegenden Schlange einer Achterbahn stehe, die mit voller Kapazität betrieben wird, oder 60 Minuten in einer Schlange stehe, die sich alle 5 Minuten ein paar Meter bewegt für eine Bahn, die mit halber Kapazität betrieben wird, während der zweite Zug in der Grünanlage neben dem Abstellgleis für alle Gäste sichtbar dahin vegetiert. Das mögen andere anders sehen, aber ich stelle mich bei der Auswahl lieber bei Taron an Aber wenn der zweite EGF Zug bald aufgegleist und eingesetzt wird, ist ja alles super
First/Last public rider on Superwirbel: 2001, 2003, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013 - R.I.P. Superwirbel!

So war es im Park! | 04 Mai 2017 11:02 #1002

Superwirbel schrieb:
Es ist für mich ein gewaltiger Unterschied, ob ich 120 Minuten in einer sich kontinuierlich fort bewegenden Schlange einer Achterbahn stehe, die mit voller Kapazität betrieben wird, oder 60 Minuten in einer Schlange stehe, die sich alle 5 Minuten ein paar Meter bewegt für eine Bahn, die mit halber Kapazität betrieben wird, während der zweite Zug in der Grünanlage neben dem Abstellgleis für alle Gäste sichtbar dahin vegetiert. Das mögen andere anders sehen, aber ich stelle mich bei der Auswahl lieber bei Taron an Aber wenn der zweite EGF Zug bald aufgegleist und eingesetzt wird, ist ja alles super


Also ich würde mich für keine Achterbahn der Welt mehr als eine Stunde anstellen – weder für GeForce oder Taron oder sonstwas
Aber es gibt ja Expresspässe und Quickpässe

So war es im Park! | 04 Mai 2017 18:30 #1003

Völliger Blödsinn......
habe auch Expresspass, würde mich trotzdem ne Std oder länger anstellen. Manche Coaster sind es eben Wert. Vorfreude ist die schönste Freude.
Gruß Klaus

So war es im Park! | 21 Mai 2017 00:03 #1004

Ich war heute vormittag für ca. 1h im Park um die Jahreskarte zu verlängern und eine Runde Sky Scream zu drehen. Parkplatz war bis zu den Busparkplätzen gefüllt. Positiv war, dass am Sky Fly jetzt auch endlich mal ein paar andere Lieder laufen.

So war es im Park! | 25 Mai 2017 19:10 #1005

Heute war wirklich viel los. P1 rappelvoll, P2 gut Dreiviertel voll. Dürfte wohl bis jetzt der Besucherstärkste Tag gewesen sein in der Saison 2017. Und das alles im Einzugbetrieb mit der GeForce und nur zwei Sektionen beim FFT, Prost Mahlzeit.

Leider wurde auch mal wieder an der Preisschraube vom Essen kräftig gedreht. Alle Menüs mit Pommes, egal ob Bratwurst, Currywurst, Burger kosten ab nun einheitlich 9,99€ (vor zwei Wochen kostete z.B. Das Bratwurst Menü noch 7,40€ und war somit in der normalen Freizeitparkpreisklasse). Softeis ist um ein Euro teurer geworden, genauso wie das Bratwurstmenü vom BBQ, Crêpes kostet jetzt ohne Getränk 4,99€, Pommes 2,79, usw., usw., usw. Also an einem Rekord hält man strikt fest, dem teuersten Essen in der deutschen Freizeitparkbranche.

Ich kann es irgendwie nicht verstehen, die am meist gestellte Beschwerde,nämlich, dass das Essen zu teuer ist, wird gnadenlos ignoriert. Irgendwann ist auch mal gut mit den Preisspielchen, der Schuss kann auch mal nach hinten los gehen.
Ich hätte mal wieder Appetit auf eine leckere extra große Portion Fischstäbchen........

So war es im Park! | 25 Mai 2017 19:45 #1006

GeForce den ganzen Tag im Ein-Zug-Betrieb und ab 17:30 Uhr teilweise mit leerfahrten...
Hey Tabaluga, schau mal, wir haben Besuch

So war es im Park! | 25 Mai 2017 21:34 #1007

eisbaer_no1 schrieb:
Also an einem Rekord hält man strikt fest, dem teuersten Essen in der deutschen Freizeitparkbranche.

Gute Qualität hat halt ihren Preis! Wenn du mal schaust in anderen Parks ist das Essen vielleicht billiger aber dafür schmeckt es nicht! Der Holiday Park bemüht sich wenigstens und bringt hochwertige Ware auf den Tisch! Für ein gutes Essen zahl ich gerne ein bisschen mehr und belohne damit auch die Mitarbeiter, die hart genug schuften müssen, um solche Massen an Besuchern an so einem heißen Tag abzufertigen!

So war es im Park! | 25 Mai 2017 21:51 #1008

MiMe89 schrieb:
eisbaer_no1 schrieb:
Also an einem Rekord hält man strikt fest, dem teuersten Essen in der deutschen Freizeitparkbranche.

Gute Qualität hat halt ihren Preis! Wenn du mal schaust in anderen Parks ist das Essen vielleicht billiger aber dafür schmeckt es nicht! Der Holiday Park bemüht sich wenigstens und bringt hochwertige Ware auf den Tisch! Für ein gutes Essen zahl ich gerne ein bisschen mehr und belohne damit auch die Mitarbeiter, die hart genug schuften müssen, um solche Massen an Besuchern an so einem heißen Tag abzufertigen!


Der war gut

Zum Thema "das kann mal nach hinten losgehen": Wir haben uns bei unserem letzten Besuch in der Warteschlange der "Fressbude" am PdF mit Jahreskartenbesitzern unterhalten, die (ebenfalls) sehr verärgert über die hohen Preise waren und ausdrücklich betonten, dass sie bei geringeren Preisen auf jeden Fall mehr im Park konsumieren würden, das bei der jetzigen Preisgestaltung aber sehr selten tun...und das dürfte vielen Leuten so gehen, gerade Wiederholungsbesuchern.

Insofern würde ich vermuten, dass der Umsatz trotz höherer Preise trotzdem niedriger ist, als wenn die Preise günstiger wären.

Aber wie immer bei Plopsa: ist eben alles leider sehr kurz gedacht...

So war es im Park! | 26 Mai 2017 07:39 #1009

Ich sag zum Park nur noch eines:

So war es im Park! | 26 Mai 2017 10:55 #1010

@majo

Wie ist es denn die letzten Wochen im Park? Du bist ja sehr häufig dort und hier im Forum liest man ja leider (fast) nichts mehr

So war es im Park! | 26 Mai 2017 14:37 #1011

Trotz aller berechtigter Kritik, der Besucherzuwachs ist dieses Jahr deutlich erkennbar.
Gestern war der Park voll. Heute wieder verlängerte Öffnungszeit. Und wenn das Wetter so bleibt, wird es wohl ein neues Rekordwochenende für Plopsa. Wieso sollten sie dann was an der Preisstruktur momentan etwas ändern?
Vielleicht öffnet es ja den Betreibern die Augen u zeigt auch auf welches Potential dieser Park in der Region hat. Und man investiert endlich in 2 weitere familiengerechte Achterbahnen und einen neuen schönen Darkride

Was macht jetzt eigentlich der 2 Zug von G-Force?

So war es im Park! | 26 Mai 2017 14:59 #1012

fsvmartin schrieb:
Was macht jetzt eigentlich der 2 Zug von G-Force?


Der steht mit bester Aussicht auf einen erneuten Standschaden (vgl. letztes Jahr) auf dem Abstellgleis.

Macht ja aber nichts, die Besucher wollen ja vom Alltagsstress abschalten. Wo könnte man seine innere Ruhe besser finden als in einer über einstündigen Warteschlange, bei der es alle 5 Minuten ein paar Schritte weiter geht?

Ach ja, man könnte sich in der Zeit ein Crepes für 5€ kaufen.
IN VINO VERITAS

So war es im Park! | 26 Mai 2017 23:37 #1013

//edit

Kann nur ganz kurze Posts verfassen - Softwarefehler?

So war es im Park! | 27 Mai 2017 03:51 #1014

fsvmartin schrieb:
Trotz aller berechtigter Kritik, der Besucherzuwachs ist dieses Jahr deutlich erkennbar. Gestern war der Park voll. Heute wieder verlängerte Öffnungszeit. Und wenn das Wetter so bleibt, wird es wohl ein neues Rekordwochenende für Plopsa.

Du hast genau den wunden Punkt erwischt: Der Park ist nur deshalb so gut besucht, weil das Wetter derzeit mitspielt. Der Holiday Park ist ein total wetterabhängiger Park und genauso wie das Wetter schwanken auch die Besucherzahlen. Hätten wir das ganze Jahr über nur Sonnenschein und hohe Temperaturen, würde der Holiday Park schnell an seine anvisierten 750.000 Besucher kommen...

Jedenfalls ist dieser "Zuwachs" nicht auf den neuen Themenbereich zurück zu führen, der ja außerhalb von Facebook kaum beworben wird.

So war es im Park! | 28 Mai 2017 21:34 #1015

Wir waren heute Mittag für ein paar Stunden im Park, von ca 12:30 bis 16:30. Wir wollten eigentlich nur ein paar Runden Wasserbahnen fahren, und danach an einen See abkühlen. Der Park war überraschenderweise nicht sehr gut besucht. Parkplatz war bis zu den Busparkplätzen gefüllt. Am Donnerfluss/Wiki Splash musste man so ca 10 Min anstehen. WS war heute richtig genial, der letzte Drop hatte mal wieder River Quest Niveau, was bei so einer Hitze auch erwünscht ist
GF ging auch mit warten, natürlich wie immer 1 Zug Betrieb. Sky Scream und Free Fall war durchgehen angesagt. Leider machten wir den Fehler und haben nicht genug gefrühstückt, sodass wir Nachmittags die unbezwingbare Aufgabe hatten, etwas gescheites in Sachen Essen zu finden. Da ja alles unglaublich aufgeschlagen hat, z.b MIni Döner allein 6,99, sind wir ins Majaland ein Burger Menü holen. Ich weiss jetzt nicht ob es vorher schon 10 € gekostet hat, aber dieser Double Chessburger war sehr traurig. Aber das Problem kennt man ja, aber ich bin wohl selbst schuld wenn ich mir nie einen Rucksack aus Bequemlichkeit mitnehme. Im Europa Park macht mir das nichts aus, da findet man Auswahl ohne Ende, aber im Hp...... Ich bin mal gespannt wenn die Besucherzahlen jetzt wieder zurück gehen, ob die Preise gesenkt werden.
Nach dem Abkühlen im Badesee, gabs dann abends wenigstens was ordentliches

So war es im Park! | 28 Mai 2017 22:38 #1016

Ein Döner für fast 7 Euro? Ich hoffe mal der Preis bezieht sich auf ein Menü. Alles andere wäre schon starker Tobak.

So war es im Park! | 28 Mai 2017 22:51 #1017

Nein nur der Döner alleine! Am Platz der Fontänen. Und das ist ja bestimmt keine große Portion.

So war es im Park! | 29 Mai 2017 13:48 #1018

Aber auch irgendwo logisch, das an heißen Tagen weniger los ist. Die Leute gehen dann eher schwimmen oder so. Ist ja auch nicht unbedingt so angenehm bei hohen Temperaturen in einem Freizeitpark zu sein. War gestern auch im HoPa und dachte mir teilweise oha, schon anstrengend die wärme und habe weniger gemacht. Leider waren bei meiner fahrt, die Fässer recht trocken, mit 3 Pers. davon 2 hinten.
PHL 2017
HoPa 2017
Heide Park/Hansa Park 4/17
Plopsaland 5/17
Europa Park 6/17
Tripsdrill & HoPa Tour 7/17

So war es im Park! | 04 Jun 2017 18:58 #1019

Ist jemand über Pfingsten vor Ort und kann berichten?

So war es im Park! | 05 Jun 2017 00:26 #1020

Ich kann dir nur sagen das Freunde von mir heute Mittag gegen 16 Uhr.wieder zurück gefahren sind, weil der Parkplatz bis hinten voll war. Für eine Runde G FOrce zu stressig:-)
Evtl gehen wir morgen Mittag mal.

So war es im Park! | 05 Jun 2017 09:20 #1021

Moin!
Ich kann das bestätigen. Waren um 10 Uhr gestern auf dem Parkplatz. Der Parkplatz war schon zur Hälfte voll und die Autos sind weiterhin zweispurig auf den Parkplatz gefahren. Haben dann ebenfalls unser Tagesprogramm kurzfristig geändert...denke der Park war gestern richtig gut besucht....

So war es im Park! | 05 Jun 2017 10:13 #1022

Danke für die Info. Schön dass der Park mal wieder voll ist.

So war es im Park! | 05 Jun 2017 21:51 #1023

Auch heute war es wieder so voll und es wurde bis 18:30 Uhr verlängert.

So war es im Park! | 06 Jun 2017 11:15 #1024

Da ich schon lange nichts mehr geschrieben habe, hier ein paar Infos und Anmerkungen zur derzeitigen Entwicklung:

1. Die Besuchszahlen sind derzeit gut bis sehr gut. Bereits jetzt sind die Zahlen von 2016 erfüllt, obwohl man letztes Jahr schon 15 Tage mehr geöffnet hatte. Himmelfahrt und Pfingsten waren wohl täglich über 7000-8000 Leute im Park.

2. Da der Park noch immer massenweise Billigtickets "raushaut" und auch das Wetter bis jetzt weitgehend mitspielt, sind die Besucherzahlen eigentlich genau so zu erwarten. Schade nur, dass sich der Park diese Besucher dann mit langen Wartezeiten an der EGF wieder vergrault. Das Ergebnis sind natürlich deutlich gestiegene Verkäufe an Expresspässen und/oder Goldkarten (wobei mittlerweile selbst Expresspässe bis zu 15 Minuten warten müssen, man also nicht mehr von Expresspass reden kann).

3. Extrem bedauerlich und ärgerlich und unverschämt ist die Erhöhung der Gastropreise um teilweise bis zu 35% (!!!), bei oftmals sogar eingeschränkter Leistung (kleinere Portionen oder Wegfall der Salatdeko beim Schnitzel). Die Preise sind im Vergleich zu Wettbewerbern und im Vergleich zur Qualität einfach unmöglich. Ich selbst gehe seit dem nur noch im Ausnahmefall im Park essen und bestelle mir (mit Freunden zusammen) lieber eine Pizza oder gehe vor oder nach dem Parkbesuch woanders günstiger (und besser) essen.

Hier mal ein paar Beispiele:
Bratwurst: 5 Euro (vorher 4 – 25% rauf)
Nudeln: 10 Euro (vorher 8 – 25% rauf)
Schnitzel: 11 Euro (vorher 10, dafür jetzt ohne Salat und noch kleiner – ca. 15% rauf)
Crepes mit Nutella und Banane: 7 Euro (vorher 5 – 40% rauf)
Burger-Menü 10 Euro (vorher 8 Euro – 25% rauf)
Der einzelne Burger kostet jetzt soviel, wie woanders das ganze Menü (!)

4. Gerade bei den aktuellen Besucherzahlen ist es absolut unverständlich, warum Plopsa den zweiten Zug an der GeForce nicht einsetzt bzw nicht die Reparaturkosten dafür aufbringen kann oder will. Man muss immer wieder bedenken, dass die EGF DAS Zugpferd im Park ist (wir haben erst gestern mit Amerikanern geredet, die nur wegen der GeForce anreisen und bestätigen, dass diese locker mit den großen amerikanischen Bahnen mithalten kann oder gar besser ist!). Nicht böse sein, Plopsa: Besucher kommen eher wegen Attraktionen und weniger wegen der lustigen Figuren...

Zum Schluss wohl noch etwas positives: anscheinend ist man noch immer dran, für 2018 etwas größeres zu planen. Ich vermute aber, dass es eher ein einzelnes größeres Fahrgeschäft wird als eine Achterbahn oder so. Und: anscheinend möchte man Halloween ausweiten. Details dazu soll es wohl nächste Woche geben.

Fazit: man ist wohl noch immer bemüht, voran zu kommen. Jedoch kann man nur das investieren und tun, wofür Plopsa die Zustimmung gibt. Bei der aktuellen Preispolitik sehe ich dafür aber eher schwarz (die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt).

So war es im Park! | 06 Jun 2017 21:54 #1025

Und durch die hohen Besucherzahlen aktuell, denkt sich Plopsa natürlich, warum die Preise senken die Leute kaufen es ja. Ich habe selbst letzte Woche eine Mail an den PArk geschrieben, bezüglich der Gastro Preise:
wir danken Ihnen für Ihre Nachricht, die wir aufmerksam gelesen haben.

Bedauerlicher Weise haben Ihnen einige Punkte des Holiday Parks nicht gefallen. Als Dienstleistungsunternehmen stehen wir allen Anregungen, Hinweisen und ebenso konstruktiver Kritik stets aufgeschlossen gegenüber.

Ihre geschilderte Erfahrung hinsichtlich der Gastronomie haben wir sofort an die Verantwortlichen der Gastronomieabteilung weitergeleitet.
Unsere Gastronomiepreise halten wir für einen Freizeitpark marktkonform.

Wir danken Ihnen für Ihre offenen Worte und freuen uns auf ein Wiedersehen im Holiday Park.
Das war die Antwort, also alles Marktkonform. Ob die Führungsregie mal in einem anderen Park wie Tripsdrill oder dem Europa Park waren?
Das mit der G-Force und der 1 Zug Problematik ist auch so lächerlich. Warum es sich selbst immer so schwer machen.

So war es im Park! | 07 Jun 2017 09:20 #1026

Im Allgemeinen hast du ja Recht, aber Plopsa auch.
Warum sollte Plopsa die Preise senken?
Weil Tripsdrill oder EuropaPark eine andere Preispolitik fahren.
Und solange die Besucher das Angebot nutzen, besteht kein Bedarf die Preise zusenken.

Anders wäre es, wenn es verboten wäre, eigene Speisen und Getränke mit in den Park zubringen/zuverzehren.

Natürlich würden vielleicht mehr Besucher essen, wenn die Preise niedriger wären.
Mehr Umsatz bedeutet nicht zwangsläufig mehr Gewinn. Als Firma ist es sinnvoll aus wenig Umsatz maximal Gewinn zu generieren.

Ich fahre in den Park um Spaß auf den Fahrgeschäften zu haben und nicht um gut und günstig zu essen, dafür gibt es Restaurants.

Wo ich dir zu 100% zustimme, warum fährt die GeForce nur mit einem Zug. Das sollte geändert werden. Eigentlich spricht nichts dagegen, zu 80% immer mit 2 Zügen zu fahren.

Es gibt immer verschiedene Ansichten. Einmal als Besucher und einmal als Betreiber.
Gruß Klaus

So war es im Park! | 07 Jun 2017 10:53 #1027

Die Argumentation, möglichst hohen Gewinn zu machen, mag ja an vollen Tagen sinnvoll sein. Aber an leeren Tagen ist es schlicht weg doof, Mitarbeiter zu bezahlen, die vor Langeweile "in der Nase bohren".
Man kann das auch anders machen mit "Happy Hour" oder einem Angebot an leeren Tagen. Aber dafür müsste man vor Ort flexibler reagieren können und das kann der Park nicht, weil das alles in Belgien entschieden wird.

Und nochmal zum Thema 2. Zug: der ist wohl nur begrenzt einsatzfähig. Also können wir noch so viel nachfragen und diskutieren oder uns beschweren – ohne die kostenintensive Wartung wird das nix und alleine daran sieht man, dass Belgien nicht investieren kann und es – zumindest vorerst – wohl auch nicht möchte! (den Belgiern ist die EGF ja eh ein Dorn im Auge und alleine daran merkt man, dass Plopsa keinerlei Ahnung hat!).